Kontakt
Haben Sie Fragen?03744 215455
KüchenTreff
Auerbach

Grünkohl Minestrone

Kraftgeber in der kalten Jahreszeit

Grünkohl Minestrone

Das Power-Wintergemüse hat endlich wieder Saison. Der heimische Grünkohl entfaltet schon nach einigen kalten Tagen seinen würzig-süßlichen Geschmack und überzeugt auch auf gesundheitlicher Ebene; schon kleine Portionen enthalten die geballte Ladung an Vitamin C, E, K sowie Calcium und Eisen. Passend zu den winterlichen Temperaturen, haben wir für euch ein Rezept für eine wohltuende und leckere Minestrone mit Grünkohl.

Es muss nicht immer gleich Frost sein, aber kalte Tage braucht der Grünkohl schon. Aufgrund der niedrigen Temperaturen verlangsamt sich der Stoffwechsel des Wintergewächses, der gewonnene Zucker wird weniger gebraucht – somit schmeckt er weniger bitter und erhält ein leicht süßliches Aroma.

Die Minestrone ist eine gehaltvolle Gemüsesuppe aus dem mediterranen Raum. Und was nicht jeder weiß, der Grünkohl hat ebenfalls seinen Ursprung im Mittelmeerraum. Somit bietet sich die Kombination Grünkohl und Minestrone durchaus an.

Zutaten für 4-6 Personen:

  • 200g Grünkohl
  • 1L Gemüsefond oder ½ Gemüse und ½ Rinderfond
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Möhren
  • ¼ Knollensellerie
  • 1 Dose weiße Bohnen
  • 100g Nudeln
  • Parmesan
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Piment, Thymian, Petersilie, Chili

Zubereitung:

1.) Knoblauch und Zwiebel schälen und klein schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Knoblauch und Zwiebeln im Öl ca. 2 Minuten anschwitzen.

2.) Möhren und Sellerie schälen, in kleine Stücke schneiden und in den Topf geben. Weitere 2 Minuten anschwitzen.

3.) Dosentomaten und Fond in den Topf zum Ablöschen geben und 10 Minuten köcheln lassen. In der Zeit die Bohnen abgießen und den Grünkohl waschen, säubern und vom Strunk entfernen. Grünkohl in kochendem Wasser ca. 5 Minuten blanchieren lassen und abgießen.

4.) Nach ca. 10 Minuten Nudeln, Grünkohl und Bohnen zugeben und 7-8 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss noch mit Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken und mit Parmesan bestreuen. Fertig.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Zur Übersicht

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG